Monatstreffen am 28. September, 19 Uhr

Bingoabend im September für Mitglieder


Das beliebte Spiel kennt gewiss fast jeder zumindest vom Namen her, aber gespielt haben es
sicher noch nicht alle. Beim Monatstreffen ist nun wieder Gelegenheit, das Spiel kennenzulernen.
Der Einsatz pro Spielrunde soll 1 € betragen und zu gewinnen gibt es dann auch etwas.
Beim letzten Mal im Oktober gab es sehr viel Spaß und so ließen die Bitten um eine Wiederholung nicht lange auf sich warten.
Und ich vermute, das wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir uns zu einem Bingo-Abend treffen.


In WIKIPEDIA steht zu dem Ursprung des Bingo folgender interessanter Eintrag:
Der Spielname Bingo wurde 1929 von dem Amerikaner Edwin Lowe eingeführt. Er hatte auf einem Jahrmarkt in
Georgia eine Gruppe von spanischen Spielern beobachtet, die die gezogenen Zahlen mit getrockneten Bohnen abdeckten und bei Gewinn „Beano“ riefen. Als Edwin Lowe seine ersten Beano-Runden in New York veranstaltete,
rief eine Gewinnerin im Eifer des Gefechtes „Bingo“. Diesen Namen fand Lowe besser, und so blieb es dabei. Für
einen Dollar pro Jahr durften andere das Spiel selbst nutzen, allerdings unter der Auflage, es Bingo zu nennen.